Über mich

Mein Name ist Gwendolyn Bersch, ich bin Jahrgang 1971 und seit über 20 Jahren erfolgreich tätig als selbständige Unternehmerin (Dipl.-Ing. (FH) der Architektur) und Beraterin in der freien Wirtschaft (Kreativwirtschaft und Einzelhandel). Diese langjährige Erfahrung bildet ein breites und solides Fundament meiner jetzigen Tätigkeit. Seit 2014 arbeite ich selbständiger systemischer Coach für berufliche und persönliche Entwicklung.

Für mich liegt eine große Faszination darin, in einer gemeinsamen Arbeit neue Lösungen zu finden. Beeindruckend ist dabei häufig, dass diese Lösungen oft völlig neu sind und vorher nicht bedacht waren: also wie ganz neue Wege zu einem neuen Ziel. Auf diesen Wegen begleite ich Sie mit Wertschätzung und Empathie, z. B. bei emotionalen, beruflichen, persönlichen und familiären Problemen und Veränderungswünschen.

Da mich da Thema Persönlichkeitsentwicklung begeistert, erwarb ich in 2017 mein staatliches Zertifikat als Heilpraktikerin für Psychotherapie, um Menschen auch therapeutisch zur Seite stehen zu können.

Als selbständige Dozentin und Coach bin ich zusätzlich für berufliche Akademien und soziale Träger tätig, beispielsweise für die Fortbildungsakademie der Wirtschaft „FAW“ >> Referenzbescheinigung.

Dort begleite ich ganz unterschiedliche Menschen z. T. mit schweren Vermittlungshemmnissen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Häufig geht es darum, das Spannungsfeld zwischen Beruf, Familie, sozialem Umfeld und den persönlichen Bedürfnissen in Einklang zu bringen.

In einem ruhigen gemeinsamen Prozess arbeite ich gemeinsam mit meinen Klienten an Möglichkeiten, Belastungen zu meisten. Dabei sage ich Ihnen weder „wo es lang geht“ noch bewerte ich Ihre bisherigen Sichtweisen oder Entscheidungen. Dinge sind wie sie sind – und von diesem Status aus startet dann der Weg der Veränderung.

Ich arbeite vorwiegend mit „systemischen Methoden“, die ich gerne näher unter dem Punkt So arbeite ich erkläre.

Gwendolyn Bersch,
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Systemischer Business & Life Coach

Mitglied im

Ich arbeite gemäß der Berufsordnung des VfP.

So arbeite ich

Nach einer ersten Besprechung Ihrer Situation mit ausgiebiger Anamnese entscheide ich, ob ich Ihnen mit einer Therapie oder einem Coaching weiterhelfen kann, oder ob an einen anderen Fachexperten aus einem angrenzenden Fachgebiet verwiesen werden muss.

Wenn wir eine Zusammenarbeit beginnen, unterstütze und begleite ich Sie aufbauend in Ihrem Veränderungsprozeß. Dabei begleite ich Sie so lange wie nötig und so kurz wie möglich, da meine Unterstützung in der nachhaltigen Hilfe zur Selbsthilfe liegt.

Gemeinsam arbeiten wir strukturiert an neuen Lösungen und Verbesserungsmöglichkeiten Ihrer Situation. Dabei haben sich anerkannte Therapie- und Coachingverfahren bewährt: z. B. aus dem systemischen Einzel- und Gruppencoaching und der systemischen Einzel-, Paar- und Familientherapie.

Die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg liegt in Ihrer Motivation, Veränderungen zuzulassen und in Ihrer Bereitschaft zur Mitarbeit aus eigenem Antrieb.

Welche Methoden wende ich an?

Ich arbeite überwiegend mit strukturierten systemischen Coaching- und Therapiemethoden:

• das systemische Gespräch mit speziellen systemischen Fragestellungen,
• das Systembrett (Familienbrett),
• systemische Aufstellungsarbeit,
• Analyse von Systemen, z. B. dysfunktionale Familienkonstellationen oder Arbeitsteams,
• verschiedene Kreativ-Werkzeuge,
• Elemente aus dem Psychodrama

Das systemische Therapieverfahren ist seit 2008 wissenschaftlich anerkannt und geht davon aus, dass emotionale Probleme unter anderem aufgrund von Problemen mit dem sozialen Umfeld als „System, in dem man lebt“ entstehen. Die „Systemische Haltung oder Sichtweise “ geht davon aus, dass Sie Teil eines Systems sind, welches Sie prägt und das Sie prägen.

Das ist vorstellbar wie ein Mobilé, in dem alle Teile zusammenhängen. Zieht man an einem Teil des Moiblés, bewegen sich auch die anderen Teile und das „System“ verändert sich. Teile in Ihrem System sind meist die anderen Menschen, die Ihnen in Ihrem Leben begegnen oder auch innere Anteile.

Wenn Sie sich selbst und Ihre innere Haltung verändern, verändert sich folglich das System, in dem Sie leben. Das können Sie z. B. daran merken, dass Sie plötzlich mit Menschen viel besser zurecht kommen, mit denen Sie vorher Probleme hatten, oder dass Umstände sich verändern, weil Sie eine andere innere Haltung zu diesen Umständen entwickelt haben oder Sie selbst Situationen verlassen, weil Sie Klarheit erlangt haben, etc.

Dies ist individuell sehr unterschiedlich.

Ein weiterer Schwerpunkt der Systemischen Therapie liegt in der Ressourcenaktivierung, d. h. vorhandene Fähigkeiten und Stärken (= Ressourcen) von Ihnen gezielt zu nutzen. Dies können ein scharfer Verstand, gute Freunde oder ein funktionierendes erlerntes Stressbewältigungssystem sein. Diese können einen Weg der Veränderung stärken.

Dazu kombiniere ich nach Bedarf weitere Methoden aus meiner Ausbildung der integrativen Psychotherapie, z. B. klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers (Gesprächspsychotherapie), Tiefenpsychologische Interventionen und Elemente aus der Gestalttherapie. Das ermöglicht ein nach Bedarf und definierter Zielsetzung individuell zugeschnittenes Coaching- oder Therapieverfahren.

Menü